Ob geschäftlich oder privat: Business-Hosen sind im Trend

December 5, 2019

Frauen haben in Sachen Beinbekleidung eine angenehm große Auswahl. Während die Herren im Wesentlichen nur Hosen tragen können, um ihre Beine zu bedecken, haben die Damen die Qual der Wahl: Darf es ein langer oder ein kurzer Rock sein, ein Kleid oder doch lieber eine Hose? Und auch bei den Business-Hosen ist die Auswahl reichhaltig. Je nach Lust und Laune kann es sich zum Beispiel um eine eng am Körper liegende Hose aus Stretch-Schurwolle oder eine lockere Regular-Fit-Hose aus Baumwolle handeln. Business-Hosen sind vor allem dann die erste Wahl, wenn ein geschäftlicher Termin ansteht. Sie eignen sich aber auch perfekt dafür, dem Outfit für Alltag und Freizeit einen eleganten Touch zu geben.

Business-Hosen gibt es in zahlreichen Ausführungen, wenngleich die klassische Variante meist eine Hose in dunklen Tönen, aus Stretch-Gewebe in legerem Schnitt ist. Weil die Mode diesbezüglich alles andere als streng ist, haben Business-Hosen aber gerne auch andere Farben oder Muster. So sind zum Beispiel die Business-Hosen von Hugo Boss auch in hellen Tönen oder gar in ungewöhnlicher Optik mit einer zweifarbigen Musterung zu haben. Auch die Schnitte lassen sich ganz nach dem persönlichen Geschmack auswählen, von Relaxed-Fit in Cropped-Länge bis zum Culotte-Stil ist alles vertreten. 

Sollte die Business-Hose zu einem Geschäftstermin getragen werden, dann wird sie am besten mit der passenden Bluse und einem Blazer kombiniert. Die Farben der Kleidungsstücke sollten aufeinander und auf die Schuhe und Accessoires abgestimmt werden. Leider sind geschäftliche Veranstaltungen nicht der passende Ort dafür, sich modisch auszuleben. Vielmehr geht es dort darum, einen seriösen Eindruck zu machen und aktuelle oder potentielle Business-Partner auf seine Seite zu ziehen. Daher sollte man bei dieser Gelegenheit keine Experimente wagen und sich lieber klassisch kleiden, es sei denn man bewegt sich in entsprechend offener und kreativer Branche.

In der Freizeit bietet sich aber immer die Möglichkeit, seiner modischen Fantasie freien Lauf zu lassen. Dann können auch mal Farben kombiniert werden, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen. Auf den zweiten Blick entwickelt der Mix aber eine faszinierende Wirkung, die für einen ausgeprägten Modegeschmack spricht. Zudem kann die Business-Hose in der Freizeit zusammen mit nicht-geschäftlichen Kleidungsstücken getragen werden. Einer Kombination aus Business-Beinkleid und einem XXL-Strickpullover steht dann ebenso wenig im Weg wie in dem Tragen von Western-Boots. Im Prinzip kann alles, was der Kleiderschrank hergibt, mit Business-Hosen kombiniert werden – vor allem dann, wenn die edlen Teile einfarbig gehalten sind.

Ein aktueller Trend, der sich seit einiger Zeit durch die Modewelt zieht, macht allerdings auch vor Business-Hosen nicht halt: das Karo-Muster. Der seriöse Look der Hose bildet einen herrlichen Gegensatz zu dem verspielt-karierten Stoff, aus dem sie gemacht ist. Getoppt werden kann dies durch die übrigen Kleidungsstücke. Bei denen bestehen verschiedene Möglichkeiten: Man kann die karierte Optik nach oben hin fortsetzen und einen Blazer oder eine Jacke tragen, die ebenfalls kleine Quadrate aufweist. Man kann aber auch konträr vorgehen und ein einfarbiges Oberteil anziehen. Wer es auf die Spitze treiben will, der wählt jedoch ein Kleidungsstück, das seinerseits die Blicke auf sich zieht. Eine karierte Business-Hose und ein Pullover mit Blumenmuster – mehr Fashion Statement geht nicht!

 

 

Please reload

Featured Posts

Chapati-Design auf Bazaar Berlin

October 29, 2015

1/1
Please reload

Recent Posts
Please reload

Search By Tags